Freitag, 25 September 2020
A+ R A-

Schröpfmassage

 

Das sogenannte Schröpfen eignet sich zum Entfernen von Versteifungen und Muskelverspannungen, zur Verbesserung der Durchblutung und zur Regeneration der Verdauungs- und Atemwege. Dies hat zudem positive Auswirkungen auf das Nervensystem.Durch das Abpumpen der Luft aus den aufgelegten Schröpfgläsern entsteht ein Unterdruck und es kommt zur Bildung von Blutergüssen auf der Haut, welche aber nach wenigen Tagen schon nicht mehr sichtbar sind. Unterhalb und um die aufgelegten Schröpfgläser herum beginnen nun regenerative Prozesse zu wirken. Die Muskeln werden spürbar entspannt, Blockaden gelöst und Giftstoffe aus dem Muskelgewebe abgeleitet.Die Rückbildungsdauer der Blutergüsse ist abhängig vom Hauttyp, dem Grad der Muskelverhärtung und der Menge der Toxine im Körper. Es gibt nur wenige andere Massageformen, die eine so intensive Durchblutung der Muskulatur und Lockerung von Muskelverhärtungen garantieren.Die Schröpfmassage wird allgemein als sehr wohltuend empfunden. Die Haut wird gestrafft, Wärme durchdringt den Körper, Muskeln werden gelockert, Stress wird abgebaut. Die Anwendung geschieht in erster Linie auf dem Rücken und den Hüften. In einzelnen Fällen wird die Schröpfmassage aber auch auf den oberen oder unteren Extremitäten durchgeführt.